drucker-druckerei-kathleen-rother

Die großen Unterschiede beim drucken auf dem eigenen Drucker oder in der Online-Druckerei.

Die großen Unterschiede beim drucken auf dem eigenen Drucker oder in der Online-Druckerei.

Du hast schon oft einen Flyer auf dem eigenen Drucker gedruckt?Nun möchtest du das bei einer Online Druckerei tun,
aber weißt nicht was du beachten musst?
Oder du hast es schon probiert und gleich wieder gelassen,
weil du mit den Angaben der Druckerei nichts anzufangen wusstest?

Ich weiß aus meiner Praxis, also von vielen Kunden und Kundinnen und auch Freunden, die schnell mal selbst einen Flyer oder ein Poster gestalten, dass hier die Probleme beginnen.

Denn, die Daten die du bisher einfach zu deinem Drucker gesendet hast, kannst du so nicht an die Druckerei schicken.

Da kommt dann mit Sicherheit eine Mitteilung, dass die Daten nicht korrekt sind.

Was nun?

Rumprobieren? Freunde fragen? Doch den Grafiker beauftragen?

Das muss nicht sein. Ich erkläre dir kurz was du beachten musst und dann kann es schon selbst losgehen!

Hier aber zuerst noch ein paar Tipps
wenn du auf DEINEM DRUCKER druckst.

Flyer auf eigenem Drucker ausdrucken:

1. A4 oder A3 Format anlegen (je nachdem was dein Drucker kann und du willst)

2. den weißen Druckrand einkalkulieren, d.h. nicht bis in den Rand gestalten

3. am besten auf „randlos“ drucken einstellen (meist im Druckmenü unter Optionen oder Layout)

4. die Schriften und Elemente also mind. 1 cm Abstand vom Rand anlegen

5. beim Druck von kleineren Formaten (z.B. A5 oder A6) musst du diese auf einem A4 Blatt platzieren und dann ausschneiden

6. du solltest Farbausdrucke zum Test machen, da die Farben auf dem Bildschirm immer anders aussehen als auf dem Drucker

7. Farben eventuell anpassen (Bei Bildern etwas Rot in einem Bildbearbeitungsprogramm reduzieren) 

8. eventuell muss der Drucker kalibriert werden (dazu gibt es eine Anleitung im Druckerhandbuch oder ein technisch begabter Freund hilft dir)

9. meist ist das aber nicht nötig

10. Bilder bitte prüfen (wenn sie unscharf sind, hast du sie wahrscheinlich groß gezogen, du darfst sie für eine gute Qualität nur in Originalgröße einsetzen)

11. Bitte nur Bilder verwenden, an denen du die Rechte hast.

12. Tipps zur Bildersuche findest du in meinem kostenlosten Mini-eBook: „Finde die richtigen, kostenlose und rechtlich sichere Bilder für deinen Flyer, Web und Social Media.“

13. Mache einen Testausdruck mit einem Einzelexemplar bevor du 50 Stück einstellst.

So, dann kann es los gehen. Viel Erfolg mit schönen Ausdrucken.

Wenn du deine Flyer, Handzettel oder Poster gestalterisch noch verbessern willst, lies z.B. meinen Artikel: „15 wertvolle Tipps für die Gestaltung deines Flyers oder Plakates.“

Und nun geht’s weiter mit dem Drucken bei einer Online-Druckerei.

Diese Tipps gelten natürlich auch wenn du eine Druckerei vor Ort hast.

Flyer bei einer DRUCKEREI drucken lassen (Online oder Offline)

1. Der großer Unterschied!
Hier musst du einen Beschnitt für den Druck anlegen!
(Was ein Beschnitt ist und warum ihn eine Druckerei braucht, erkläre ich dir in einem kostenlosen Videotipp)

2. Den Beschnitt kannst du in professionellen Grafikprogrammen sehr gut anlegen, da diese Einstellungen dort Standard sind.

3. Da du diese vermutlich nicht hast, müssen ein paar Tricks her.

4. Zuerst noch ein Hinweis:
Bei Druckereien kannst du jedes Format drucken welches diese anbieten, du musst das nicht auf A4 platzieren. Schau dich da ein wenig um und klicke dich durch.
Ein Beispiel findest du hier

flyeralarm-bsp-1-kathleen-rother

flyeralarm-bsp-2-kathleen-rother

5. Die Besonderheit mit dem Beschnitt ist folgende:
Das Dokument muss beim Anlegen um den Beschnitt vergrößert werden.

6. Das sind meist 1 oder 2 mm, manchmal auch noch 3 mm.

7. Du musst vor dem Anlegen des Dokumentes bei der Druckerei bei der du drucken willst schauen, welche Beschnittgröße verlangt wird.

Hierzu musst du meist ein wenig suchen. Die Angaben stehen immer im DATENBLATT zu dem jeweils ausgesuchten Format, also

1. dein Format auswählen und dich in den Reitern weiterklicken
2. wenn du bei dem Punkt: Basispreis bist, findest du rechts: Datenblatt
3. auf dem Datenblatt ist der Beschnitt entweder unten oder oben zu finden
4. bei jeder Druckerei ist das Datenblatt etwas anders positioniert, aber das findest du auf jeden Fall wenn du deinen Formatwunsch eingegeben hast

flyeralarm-bsp-3-kathleen-rother

flyeralarm-bsp-4-kathleen-rother

Hier siehst du gut wie das mit dem Beschnitt ist.

flyeralarm-bsp-5-kathleen-rother

hier: Beschnittzugabe: 1mm
Der Sicherheitsabstand ist innerhalb des Dokumentes zu beachten: in diesen Bereich auch keine Schrift oder wichtigen Bilddetails legen.

8. In allen Programmen mit denen du Drucksachen erstellen kannst (siehe Blog: „Mit welchen Programmen kannst du als „Nicht-Grafiker“ einen Flyer erstellen?), kannst du ein eigenes Format definieren. Rechne also z.B. zu A4 jeweils 1 mm dazu, dann ist das Format welches du einstellst nicht 297 mm x 210 mm sondern 299 mm x 211 mm.

9. Mit Hilfslinien kannst du den Beschnitt abgrenzen.

10. Wichtig ist nämlich, das keine Schrift oder wichtige Teile vom Bild in diesem Beschnitt liegen, da dieser später in der Druckerei abgeschnitten wird.

11. Allerdings müssen Bilder und Farbflächen bis in den Beschnitt verlängert werden.

12. Das klingt komplizierter als es ist. Mach einfach mal ein Probedokument.

13. Du kannst zum Thema Beschnitt auch gern noch meinen kostenlosen Video-Tipp ansehen. Dann wird das alles noch deutlicher.

14. Erstelle von deinem Dokument ein hochaufgelöstes PDF (ein Druck-PDF), d.h. die Bilder müssen auf Originalgröße 300 dpi haben um auch im Druck scharf zu sein.

15. Wenn du aus Photoshop oder einem anderen Bildbearbeitungsprogramm jpgs speicherst, müssen die Bilder und Schriften in Originalgröße (im Dokument muss 100% stehen) scharf sein.

16. Wenn du dein Dokument bei der Online-Druckerei hochlädst, schreibe in die Notizen dass der Beschnitt im Dokument eingerechnet ist. Normalerweise erkennt das aber das Prüfsystem der Druckerei.

17. Bitte mache auf deinem Drucker einen Probeausdruck. Wenn dieser schon unscharf ist, müsst du unbedingt die Bilder prüfen. Wenn du da nicht weiterkommst, kannst du das richtige Anlegen und Abspeichern von Bildern für verschiedene Anwendungen (Flyer, Poster oder Web) in meinem kleinen Online-Kurs: „Die richtigen Bild- und Logogrößen selbst anlegen.“, lernen.

18. In der Online-Druckerei kostenlos einen Account anlegen oder wenn du schon einen hast, die Datei hochladen und auf den Auslieferungstermin warten.

19. Diesen solltest du schon vorab checken. Der ist immer schon bei der Preisliste mit angegeben.

20. Denn natürlich geht’s über die Druckerei nicht so schnell wie beim Drucker in deinem Office. Das musst du bedenken. Im Schnitt dauert ein Druck, egal was, 5-7 Tage!

flyeralarm-bsp-6-kathleen-rother

21. Falls etwas mit dem Format oder der Datei nicht o.k. ist meldet sich die Druckerei, allerdings nicht bei unscharfen Bildern und Farbabweichungen.

22. Viel Erfolg mit deinen schönen Flyern!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Einfach mal Schritt für Schritt machen. Du musst auch nicht gleich bestellen, du kannst es vorher üben. Checke zu Übungszwecken auch verschiedenen Druckereien und notiere dir Bespiele. Dann bist du, wenn der Flyer dann gedruckt werden soll, nicht unter Zeitdruck sondern schon gut vorbereitet.

Ich wünsche ich dir, dass du ab jetzt schöne und professionelle Flyer drucken kannst ohne Zeit und Nerven zu lassen. Ein gedruckter Flyer strahlt immer Kompetenz und Professionalität aus! Nutze das für dein Geschäft!

Wenn du noch Fragen oder Anregungen hast oder von deinem Erfahrungen berichten willst, tu das gern hier in den Kommentaren.

Herzliche Grüße von Kathleen

Wenn dir mein Blogbeitrag gefallen hast und du meine Tipps noch nicht abonniert hast, kannst du es auf der StartseiteeMail-Seite oder in der Sidebar rechts oben unter GRATIS MAIL gern tun. Du wirst dann regelmäßig über die neuen Blog-Artikel und andere Angebote informiert. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.
Kennst du schon mein kostenloses Mini-eBook? Rechtlich sichere und kostenlose Bilder finden? Klicke hier!


kathleen-rother

Mein Name ist Kathleen Rother und ich helfe dir mit meinen Erfahrungen als Grafikdesignerin dein Geschäft als Marke visuell und mit passender Marketingberatung optimal zu entwickeln oder zu überarbeiten. Auch unterstütze ich dich deine Kreativität wieder zu finden oder einzusetzen und motiviere dich für das Durchstarten mit deinem Geschäft.
Corporate Design, Blog, Video-Tipps, Online-Kurse

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.