blog-header-flyer

15 wertvolle Tipps für die Gestaltung deines Flyers oder Plakates!

15 wertvolle Tipps für die Gestaltung deines Flyers oder Plakates!

Du möchtest einen Flyer oder Handzettel selbst gestalten?

Aber du weißt nicht wie du es richtig anfangen sollst?

Du hast schon ein Plakat selbst gestaltet aber bist mit dem Ergebnis nicht wirklich glücklich?

Ich möchte dir in diesem Artikel Tipps geben wie du das richtig angehen kannst.

Die Tipps kannst du natürlich auch für deinen Social-Media-Auftritt oder andere Werbematerialien anwenden. 

Wenn du nicht selbst gestalten willst, weil dir die Zeit und die Lust dazu fehlen, sind diese Tipps trotzdem hilfreich um deinem Grafiker gut zuarbeiten zu können.

Denn DU lieferst den Inhalt und auch die Bilder, zumindest die Ideen dazu.

Mit einer guten Vorarbeit kannst du also auch Zeit und Geld sparen und auf deiner Unternehmensrichtlinie fahren – ohne das dir ein Dienstleister sagt was für dein Geschäft das Beste ist. Du selbst spürst das am sichersten. Natürlich kannst du dir bei Unsicherheiten professionelle Hilfe holen und im Dialog etwas Passendes schaffen. Oder du beschäftigst dich mit Kreativitätstechniken um selbst neue Ideen zu finden.

Hierzu kannst du gern meinen Blog-Artikel zum Thema Kreativitätstechniken lesen.

Aber nun zum heutigen Thema:

15 wertvolle Tipps für die Gestaltung deines Flyers oder Plakates!

1. Zuerst muss der der Inhalt/das Ziel klar sein!
Was willst du erreichen, welche Botschaft soll bei deiner Zielgruppe ankommen? Das kann z.B. die Einladung zu einem Event sein aber auch die Werbung für deine Produkte.

2. Welches Bild/er willst du verwenden?
Was soll es aussagen? Passt es für deine Zielgruppe und zu deinem Geschäft?
Bei einem seriösen Produkt solltest du z.B. keine sehr witzigen Bilder einsetzen.
Aber wo bekommst du das Bild her? Kostet es etwas? Welche Rechte sind zu beachten?
Hierzu kannst du dir gern mein Mini-eBook zum Thema Bilder gratis herunter laden.

3. Wer schreibt den Text?
Wie lang oder kurz sollte dieser sein? Passt er zu den Zielen und der Ansprache deiner Zielgruppe? Sicher kommt bei Jugendlichen ein seriöser Fachtext nicht gut an und bei älteren Leuten kein Text der mit englischen Begriffen überfrachtet ist.

4. Welches Format und wie viele Seiten soll mein Flyer haben?
Überlege welches Format sinnvoll ist damit es die Interessenten auch mitnehmen, du es verschicken kannst oder was auch immer. Auch ist bei der Auswahl zu beachten ob auf dem Firmendrucker oder in der Druckerei gedruckt werden soll?
Was ist hier sinnvoll im Preis/Leistungsverhältnis? Und im Verhältnis zu deinem Aufwand?
Auch mit der Wahl eines besonderen Papiers kann man etwas erreichen.

5. In welchem Programm setze ich den Flyer um?
Wenn alle Fragen geklärt sind, kannst du in Word, Photoshop oder deinem Programm den Flyer im richtigen Format anlegen. Achtung – wenn der Flyer gefaltet wird, z.B. von A4 auf DINlang sollte der Text nicht bis zum Falz gehen und auch nicht darüber. Mit Hilfslinien kannst du den Platz gut einteilen.

6. Die richtige Schriftgröße einstellen!
Die Schriftgröße solltest du anstelle der üblichen 12 pt auf 11 pt stellen. Das sieht professioneller aus.
Beim Plakat natürlich größere Schriften verwenden.
Achte auch auf Leerzeilen zwischen dem Textblöcken.

7. Höchstens 2 Schriftarten verwenden!
Das sollte die Hausschrift (deine Unternehmensschrift) und eine zusätzliche Schrift sein, die zum Thema passt. Was eine Hauschrift ist erfährst du in dem Video-Tipp Hausschrift.

8. Möglichst nur 2 Schriftgrößen verwenden!
Ansonsten wird alles schnell zu unruhig. Ein Flyer oder Plakat muss schnell erfassbar sein! Siehe hierzu auch meinen Video-Tipp Flyer.

9. Keine Unterstreichungen benutzen!
Stattdessen besser fett oder kursiv.
Oder arbeite mit einem auffälligen Aufzählungszeichen.
Möglich ist es auch Wörter in deiner Unternehmensfarbe hervorzuheben.

10. Anordnung der Bilder und Schriften beachten!
Bilder und Schriften auf gegenüberliegenden Seiten müssen waagerecht auf einer Höhe liegen (Hilfslinien benutzen!) und auf einer Seite auch vertikal in einer Linie.
Das bringt Ruhe in das Dokument. Ein inhaltlicher Lesefluss muss deutlich erkennbar sein.

11. Die Bilder auf Druckqualität prüfen!
Das heißt, die Bilder müssen 300 dpi auf Originalgröße besitzen. Ansonsten werden die Bilder im Druck unscharf, auch wenn sie auf dem Bildschirm super aussehen! Bitte jedes Bild vor dem Druck in einem Bildbearbeitungsprogramm öffnen und prüfen. Gegebenenfalls ändern. Wie das geht erfährst du z.B. in meinem Online-Kurs:
„Die richtigen Bildgrößen selbst anlegen.“

12. Vor dem Ausdruck einen Drucktest machen!

Auf dem Bildschirm sieht immer alles anders aus. Erst beim Ausdruck sieht man das richtige Größenverhältnis, die Lesbarkeit und die Gesamtwirkung.
Wenn du, z.B. nur wenige Handzettel selbst auf deinem Office-Drucker drucken willst, mache einen Farbtest bevor du 50 Exemplare druckst und alle z.B. mit einem Rotstich heraus kommen. Bildschirm- und Druckerfarben weichen immer voneinander ab!

13. Den Druckrand beachten!
D.h. Text und Bilder brauchen ausreichende Abstände zu allen Rändern.
Das sieht professioneller aus und ist leichter lesbar!
Zudem verhindert es bei druckbedingten Verschiebungen das alles am Rand klebt.

14. Selbst drucken oder Online-Druckerei?
Bei hoher Auflage solltest du prüfen ob ein Druck bei flyeralarm o.ä. Druckereien über das Internet nicht preiswerter ist als die Ausdrucke auf dem Firmendrucker (Druckerpatronen sind auch sehr teuer). Zudem haben Sie dann eine viel bessere Qualität.
Hier musst du aber die Vorgaben der Druckereien zu den Druckdaten beachten!

15. Bei Fragen Hilfe holen!
Hast du noch weitere Fragen, frage mich im Kommentar. Zu den meisten Themen gibt es bald noch passende Blog-Artikel oder andere Angebote von mir.
Zu diesen kann ich dich gern verweisen. Also, melde mich.

Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg und viel Spaß bei deiner kreativen Arbeit!

Fang mit deinem nächsten Flyer oder Plakat jetzt an.
Aber Achtung: zuerst geht es um den Inhalt, dann ums gestalten!

Herzliche Grüße von Kathleen

Wenn dir mein Blogbeitrag gefallen hast und du meine Tipps noch nicht abonniert hast, kannst du es auf der StartseiteeMail-Seite oder in der Sidebar rechts oben unter GRATIS MAIL gern tun. Du wirst dann regelmäßig über die neuen Blog-Artikel und andere Angebote informiert. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.
Kennst du schon mein kostenloses Mini-eBook? Rechtlich sichere und kostenlose Bilder finden? Klicke hier!


kathleen-rother

Mein Name ist Kathleen Rother und ich helfe dir mit meinen Erfahrungen als Grafikdesignerin dein Geschäft als Marke visuell und mit passender Marketingberatung optimal zu entwickeln oder zu überarbeiten. Auch unterstütze ich dich deine Kreativität wieder zu finden oder einzusetzen und motiviere dich für das Durchstarten mit deinem Geschäft.
Corporate Design, Blog, Video-Tipps, Online-Kurse

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.